Steyrer Volleyballer starten erfolgreich in die Saison

Union Landesmeister 2011
Union Landesmeister 2011

Einen besseren Einstand hätte es für Trainer Christian Rechner und das neuformierte Team des VBC Steyr nicht geben können. Ohne ein Spiel zu verlieren gewannen die Steyrer die Union Landesmeisterschaften noch vor den 2. BL Teams aus Schwertberg und Ried.

 

Angeführt von einem sehr stark spielenden Neuzugang auf der Aufspielerposition Florian Grasserbauer und einem befreit aufspielenden Außenangreifer Jürgen Obergruber konnte der gesamte eingesetzte Kader des VBC bei diesem Turnier überzeugen. Selbst überraschende und klare Satzverluste konnten die Steyrer auf ihrem Weg ins Finale nicht stoppen. Schon in der Gruppenphase wurde die 2. BL-Mannschaft aus Schwertberg in einem an Spannung kaum zu überbietenden Match knapp in die Schranken gewiesen. Die Ligakonkurrenten von ADM Linz (nach klar verlorenen 1. Satz) und Regau waren danach in der Gruppe keine Stolpersteine mehr. Im Halbfinale traf man auf den Vizemeister der letzten Landesliga Saison, welcher auch heuer ein Wörtchen um den Titel mitreden möchte. Nach schlechtem Beginn und Verlust des 1. Satzes wurde das Spiel gegen die unglaublich verteidigungsstarke Mannschaft aus Esternberg noch gewonnen. Im Finale gab es dann ein Wiedersehen mit Schwertberg und auch in diesem Duell hatte der VBC knapp die Nase vorne.

Trainer Rechner meinte nach dem Turnier, „Der Turniersieg ist sicher so früh in der Saison schon ein guter Erfolg, besonders die Leistung des erst 17-jährigen Libero Maxi Haslauer hat mich überzeugt. Doch es wartet noch viel Arbeit auf uns, da die Saisonziele ganz klar der Landesmeistertitel und der Aufstieg in die 2. Bundesliga sind.“


Der Kader für die diesjährige Landesligasaison des VBC Steyr sieht wie folgt aus:

Aufspiel: Florian Grasserbauer (zurückgekehrt aus Schwertberg), Mario Kreuzberger

Mittelblock: Florian Hochmuth, Hannes Eiblwimmer, Tarik Habib

Außenangriff: Jürgen Obergruber, Jakob Grasserbauer, Jürgen Nosko, Imre Kaiser, Andreas Wald

Diagonal: Florian Mairhofer (Neuzugang aus Enns), Dominik Kefer (Neuzugang Seewalchen)

Libero: Maximilian Haslauer

Trainer: Christian Rechner (Neuzugang)

 

Bericht der Sportunion:

http://www.ooe-volleyball.at/de/news?id=378

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0