Auftaktniederlage für 2. BL Team

Trotz gutem Start, konnten die Mannen des VBC Steyr, nicht an die erfolgreiche Saison 2012/13 anknüpfen und verlieren ein hartumkämpftes Heimspiel mit 1:3 gegen St. Pölten. Nachdem der erste Satz ganz klar mit 25:19 gewonnen werden konnte, verabsäumte man es, den Aufwind in die kommenden Sätze mitzunehmen.

Coach Christian Rechner startete fast mit der kompletten Grundsechs in das erste Heimspiel. Die einzige Änderung war, dass der junge Neuzugang Markus Berger seine Chance bekam. Von Anfang an, konnte man das Spiel bis zu jeder technischen Auszeit dominieren und hatte immer einen komfortablen Vorsprung, der bis zum Ende gehalten werden konnte. Die Annahme war stabil und im Angriff wurden wichtige Punktbälle verwertet. Bis zum Schluss wurde um jeden Ball gekämpft, wodurch eine positive Stimmung in der Mannschaft vorhanden war. Der erste Satz wurde klar mit 25:19 gewonnen.

 

Doch dieser Aufwind konnte leider nicht in den zweiten Satz mitgenommen werden. Bis zur zweiten technischen Auszeit war das Spiel völlig offen und der VBC Steyr hatte hauchdünn die Nase vorne. Durch eine sehr gute Verteidigungsaktion, von Libero Maximilian Haslauer, konnte Florian Mairhofer wuchtig zur 18:15 Führung verwerten. Leider fehlte in der Annahme die nötige Konzentration und man verspielte diese Führung zugunsten der St.Pöltner. Das nötige Glück hatten, zum Schluss des zweiten Satzes, die Konkurrenten aus Niederösterreich. Dieser Satz musste leider mit 23:25 abgegeben werden.

 

Völlig verunsichert, durch diesen Satzverlust, startete man in den dritten Satz. In keinem Element, war es den Steyrern möglich, dem Gegner Parole zu bieten. Und so ging man mit einem 0:8-Rückstand in die erste technische Auszeit. Coach Rechner reagierte, und hoffte mit seinen Auswechslungen, frischen Wind in die Partie zu bringen. Doch dies war leider nicht von Erfolg gekrönt. Den ganzen Satz lang, war es nicht möglich, den Rückstand wett zu machen und somit musste man diesen Satz mit 10:25 abgeben.

 

Im vierten Satz schickte Christian Rechner wiederum seine Grundsechs aufs Spielfeld. Von Anfang an, wurde das Spiel offen gehalten und war immer gleich auf mit dem Gegner. Es wurde um jeden Ball gekämpft, doch schlussendlich verwerteten die St.Pöltner die „Big Points“. Somit verlor man Satz Vier, knapp mit 22:25.

 

Am 12.10.2013 findet schon das nächste Heimspiel des VBC Steyr in der Stadthalle Steyr statt. Gegner ist die zweite Mannschaft aus Amstetten.

Spielbeginn ist wieder um 19:00 Uhr!

 

Fotos zum Spiel auf e-steyr.com