Sieg gegen Mils bringt die Relegation zur 1. BL

Die Ausgangslage vor dem letzten Spiel war klar. Will man die Relegation zur 1. BL erreichen, musste ein Sieg gegen VC Mils her.

Die Tiroler blieben im Verlauf der Meisterrunde klar hinter ihren Möglichkeiten. Der VBC wusste aber um die Stärke der Milser und wollte diese nicht unterschätzen.
Der VBC startete verhalten und Mils lag dank guter Verteidigungsarbeit bei beiden technischen Auszeiten in Führung. Wieder war es die Crunchtime, in der der VBC das Kommando übernahm und mit starker Serviceleistung den ersten Satz doch noch mit 25:21 nachhause brachte.

Dass die Milser aber nicht einfach zu einem Wochenendausfliug nach Steyr gekommen sind zeigten sie in Satz 2 mehr als deutlich. Die Annahmereihen der Steyrer wurden ordentlich bearbeitet und die Offensive der Milser war deutlich stärker. Der VBC musste den Milser mit 18:25 klar das Feld überlassen.

In dieser Art gong es auch in Satz Nummer 3 weiter. Steyr nicht unbedingt auf der Höhe, aber kämpferisch immer besser. Zusätzlich nahm auch noch die Achse Grasserbauer-Mairhofer an Fahrt auf! Beide punkteten in dieser Phase für den VBC. In der hitzigen Schlussphase behielt der VBC die Oberhand und stellt mit 25:22 auf 2:1.

Nun endlich schien das Spiel der Steyrer den Fluß zu finden. Die Annahmereihen rund um Maxi Haslauer bediente nun wieder gewohnt sicher Flo Grasserbauer, der die Bälle nach belieben verteilen und somit eine deutliche Führung herausspielen konnte. Nachdem die Milser abermals aufholen schienen, setzte Gerald Hackl den vielumjubelten Schlusspunkt.

Die Qualifikation zur Relegation der 1. Bundesliga war erreicht.

"Eine Tolle Saison bisher! Zwar war gegen die unangefochtenen Rieder kein Kraut gewachsen, ansonsten darf man aber durchaus zufrieden sein. Die zwei 2:3 Niederlagen im Ö-CUP 1/4 Finale gegen Aich/Dob und im OÖ-CUP Finale gegen Ried schmerzen zwar, aber das ist Jammer auf höchstem Niveau! Jetzt klopfen wir direkt an der 1. BL an." so ein erfreuter Präsident Fritz Hampel.

Der Gegner dort ist VC Salzburg. Gegen die Salzburger, die letztes Jahr in die höchste Spielklasse aufgestiegen sind, gab es im Vorjahr bereits 3 Spiele. Bilanz :0:3, 2:3 und das denkwürdige 3:0 im Ö-CUP 1/4 Finale.

"Es haben sich zwar beide Mannschaften im Vergleich zum Vorjahr verstärkt, aber es steht ausser Frage dass Salzburg klarer Favorit ist. Die Erfahrungen aus einem Jahr 1. BL sind unbezahlbar. Wir freuen uns aber bereits auf diese Herausforderung!" zeigt sich Coach Dominik Kefer kämpferisch.

VBC Steyr - VC Salzburg
09.04.2016 19:00 SH Alpenstrasse in Salzburg
17.04.2016 18:00 Stadthalle Steyr

Kommentar schreiben

Kommentare: 0