Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Nach einer verdienten Pause rund um die Weihnachtszeit und den darauffolgenden Trainingseinheiten im neuen Jahr sowie einem Testspiel bei den Landesliga Herren aus Kremsmünster wurde es am Samstag wieder ernst. Das OÖ Derby stand am Programm – wie schon zuletzt im OÖ Cup (3:1 Sieg) musst man wieder beim VCV St. Valentin antreten.

Für die Valentiner war die Partie gegen Steyr bereits die 2te im 2017er Jahr – die Erste konnte mit 3:0 gegen St. Pölten gewonnen werden.
Die mit Spannung erwartete Runde startete aufgrund eines Spiels der Damen Landesliag rund 1 Stunde später als geplant.
Der VBC war aufgrund der Tabellensituation in dieser Partie als leichter Favorit zu sehen – dieser Favoritenrolle wurde man zumindest zu Beginn gerecht. Schon früh konnten am Block die ersten Erfolge gefeiert werden – erster Zwischenstand  - 8:4 für die Gäste.
Danach kamen aber auch die VCV Jungs ins Rollen  - über Polixmair / Dumfart / Plank wurde kontinuierlich gepunktet. Erst am Ende  konnten die Tabellenführer aus Steyr nochmals nachlegen und holten sich dann Satz 1 mit 25:22.
Im 2ten Satz konnten die Hausherren einen kleinen Vorsprung herausarbeiten  - der VBC lief ständig einem Rückstand hinterher. In der Annahme tauchten kleinere Probleme auf und auf den Diagonal – und Aussenpositionen wurde nicht so gepunktet wie gewohnt!
So kam es dass die Hausherren nach 25.23 auf 1:1 in Sätzen stellten.
„In dieser Phase hat der Gegner am Service viel riskiert und somit entstanden bei uns ein paar Probleme – am Ende des Satzes hatte der VCV die besseren Karten und holten sich verdient den 1:1 Ausgleich“- so Spielertrainer Kefer.
Durchgang 3 wurde mit einer Änderung begonnen – der an diesem Tag etwas glücklose Kapitän Mairhofer wurde durch Platzl Hansi auf der Diagonalposition ersetzt.
Die Annahmereihen rund um Haslauer / Pirklbauer / Kefer fanden im Duchgang 3 wieder einen sehr guten Rhythmus und Zuspieler Sebastian Bachmayr konnte vor allem seine Angreifer Eiblwimmer / Hackl in der Mitte oft und gut einsetzen. Von Anfang an war man somit wieder spielbestimmend und mit 25:22 holte man sich erneut die Satzführung.
Satz 4 war sehr ausgeglichen und es entwickelten sich klasse Ballwechsel mit spektakulären Angriff – und Verteidigungsaktionen! Bis zum 20:20 war man komplett gleich auf  - ehe sich doch die Routine des VBC bezahlt machte  - Zuspieler Sebi Bachmayr machte mit einem Service Winner den Sack zu.
25:20 und somit der 3:1 Sieg für den neuen und alten Tabellenführer aus Steyr.
 
„St. Valentin hat es uns sehr schwer gemacht – aber die Jungs haben sich nicht nervös machen lassen wenn es knapp wurde und schön dass wir die 3 Punkte einsacken konnten“ – so Präsident Hampel  - der unter den vielen mitgereisten Steyrer Fans anfeuerte.
Bereits am Donnerstag 19.01 geht es weiter mit dem Spiel gegen VCA Amstetten. Beginn ist um 19:30 Uhr in der Stadthalle in Steyr.