VBC startet mit Auswärtssieg gegen Hypo Tirol

 

Nachdem man mit den Union LMS Titel sowie den Einzug in die nächste Runde im Ö Cup bereits die ersten Erfolge feiern durfte ging es am Samstag den 7.10 darum auch in der Liga einen guten Start hinzulegen.

Gegner in Runde 1 waren die Herren von Hypo Tirol. Letztes Jahr lieferte man sich mit den Innsbruckern ein Kopf an Kopf Rennen um Rang 1 im Grunddurgang – ein spannendes Spiel der 2 Teams war also vorprogrammiert!

 

Der VBC Steyr hatte trotz der etwas längeren Anreise überhaupt keine Probleme direkt ins Spiel zu finden!
Trainer Banik Paul hatte seine Mannen gut auf die gegnerische Truppe eingestellt – bis zur 2ten technischen Auszeit erspielten sich die Jungs rund um Topscorer und Kapitän Mairhofer einen 16:10 Vorsprung!
Auch wenn man zum Ende des Satzes etwas nachgelassen hat – mit 25:22 stellte man auf 1:0.

Im 2ten Durchgang fanden die Schützlinge rund um Hypo Trainer Miroslav Palgut besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch! Das Heimteam konnte vor allem über die Angreifer Thomas Krestan und Michael Ladner Punkte sammeln!
Der knappe Satz ging schlussendlich mit 25:23 an die Gastgeber und Hypo Tirol stellte auf 1:1.

Satz 3 verlief ähnlich – in der Annahme rund um den wieder als Libero agierenden Pirklbauer Michael stand man über das ganze Spiel stabil und Michael Fritz konnte seine Angreifer gut einsetzen. Allerdings ließen auch die Innsbrucker nicht locker und auch dieser Satz war knapp – in diesem Fall aber dann mit dem besseren Ende für den VBC - 2:1.

Im 4ten versuchte man natürlich den Schwung mitzunehmen um die 3 Punkte aus Tirol zu entführen! Aus unerklärlichen Gründen funktionierte dies aber überhaupt nicht! Schnell hatte man aus Sicht des VBC mit einem 5 Punkte Rückstand zu kämpfen (3:8) und auch im weiteren Verlauf kam man nicht mehr heran! Der Innsbrucker Block griff mehrmals beherzt zu und so kam es, dass sich die Gastgeber mit 25:18 den Durchgang holten! Somit ging man gleich im ersten Match über die volle Distanz!

Im 5ten Satz war natürlich zu merken, dass keine der Mannschaften verlieren wollte und es wurde um jeden Ball gefightet. Nach einer etwas kuriosen Schiedsrichterentscheidung wechselte man bei 7:8 aus Sicht des VBC die Seiten!

Auch im weiteren Verlauf konnte sich keine Mannschaft absetzen –der entscheidende Satz war an Spannung kaum zu überbieten – die doch zahlreich erschienenen Zuschauer sahen alles was ein gutes Volleyballspiel ausmacht! Starke Verteidigungsleistung auf beiden Seiten, spektakuläre Angriffe und schöne Ballwechsel!

Schlussendlich waren es dann doch die Gäste aus Steyr die sich mit 16:14 den 5ten Satz holten und mit 2 Punkten im Gepäck die Heimreise antraten!

Eine Anmerkung noch zum Schiedsgericht – Florian Braun hatte die etwas undankbare Aufgabe die Partie alleine zu leiten! Der zweite Schiedsrichter war nicht erschienen und war auch nicht erreichbar!

Einerseits müssen wir froh sein, dass wir die 2 Punkte mitnehmen, allerdings waren wir bereits 2:1 in Front und hätten im 4ten Satz konzentrierter sein müssen, dann wäre vielleicht sogar 3 Punkte möglich gewesen – so Zuspieler Michael Fritz.

Am nächsten Wochenende geht es gleich mit 2 Spielen weiter! Am Samstag gastieren die Herren von TV Oberndorf in der Stadthalle in Steyr – Spielbeginn ist 19:00 Uhr. Die Salzburger konnten ihre erste Partie klar mit 3:0 gegen den VC Wolfurt gewinnen!

Auch im Ö Cup steht bereits die nächste Runde an - am Sonntag ist die erste Bundesliga von VBC Weiz zu Gast in Steyr – Spielbeginn ist um 18:00 Uhr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0