Klarer Sieg gegen Ti-Volley

 

Der 26. Oktober war nicht nur ein Feiertag, sondern auch Spieltag in der 2ten Bundesliga Nord.
Die VBC´ler hatten den Aufsteiger Ti-Volley aus Tirol zu Gast in der Stadthalle – welche sich aber bis jetzt noch nicht so ganz zu Recht gefunden haben in der Liga. Aus den ersten 3 Spielen konnte nur 1 Punkt generiert werden.  Der VBC hingegen konnte bisher alle seine Spiele gewinnen.

 

Coach Banik Paul musste auf den 2ten Aufspieler Leonhard Fachberger verzichten der privat verhindert war – ansonsten konnte aus dem Vollen geschöpft werden!


Der VBC wurde gleich zu Beginn seiner Favoritenrolle gerecht und so ging man schnell mit 8:5 in Führung! Vor allem das druckvolle Service von den Hausherren stellte die Tiroler rund um Trainer Martin Rauchberger vor schwer zu lösende Aufgaben. Die Angriffe konnten immer wieder verteidigt werden und die Punkte auf eigener Seite gesammelt werden. 21:8 war der mehr als deutliche Zwischenstand als auch der junge Julian Zeiselberger wieder zu seinem Einsatz kam.  Nach einem satten Block von Aufspieler Mike Fritz war der erste Satz auch schon vorbei – 25:12.

Auch im zweiten Durchgang ließ der VBC nichts anbrennen – Capitano Mairhofer Flo startet mit 2 Servicewinner und legte so den Grundstein für den Satzgewinn - mit 25:18 ging dieser ebenfalls relativ klar an die Hausherren!

Im dritten Satz wechselte Banik Paul nochmal auf der ein oder anderen Position, Fabi Wald und Gerald Hackl blieben auf der Bank. Julian Zeiselberger und Rene Decrinis spielten von Beginn an – zweitgenannter machte gleich mit einigen schönen Angriffen und Blocks auf sich aufmerksam. Relativ humorlos und unaufgeregt zogen die Steyrer ihr Spiel durch. Bei 21:13 wurde seitens Ti-Volley nochmals eine Auszeit genommen – am Ausgang der Partie änderte das wahrlich nichts mehr! Auch der dritte und letzte Satz ging mit 25:18 an den VBC.

 

„3 Punkt gegen einen Gegner den wir nicht kannten – das freut uns natürlich! In Gefahr war der Sieg nie – genau so möchte ich, dass wir auftreten – so ein zufriedener Coach Banik.

„Wir haben von Beginn an gezeigt wer Herr im Haus ist, so ein stark aufspielender Außenangreifer Michael Pirklbauer.

 

Weiter geht es am 4.11, ebenfalls wieder in der Stadthalle! Zu Gast sind die Herren vom VC Wolfurt – Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0