Glanzloser Sieg gegen Wolfurt

Nachdem man letzte Woche den Aufsteiger TI Volley bereits mit 3:0 schlagen konnte, war an diesem Samstag mit dem VC Wolfurt der nächste Aufsteiger zu Gast in der Steyrer Stadthalle!


Aus den ersten 4 Spielen konnten die Vorarlberger 3 Punkte holen (3:1 Sieg gegen die o.e. TI Volley).
    

 

Der VBC rund um Kapitän Mairhofer Flo musste auf Coach Banik Paul verzichten der an diesem Tag privat verhindert war.
Interimsmäßig übernahm Mario „Matschi“ Kreuzberg kurzerhand die Trainerrolle.

Gleich im ersten Satz versuchten die Steyrer zu zeigen wer Herr im Haus ist - man konnte sich auch gut absetzen! Bei der 2ten technischen Auszeit war man mit 16:11 vorne!
Den Vorsprung konnte man bis zum Ende noch ein bisschen ausbauen - 25:17 das Ergebnis in Satz 1.

Der 2te Durchgang war lediglich zu Beginn etwas knapper – bei den Gästen aus dem Ländle rund um den polnischen Trainer Jaroslaw Pizunski schlichen sich nach und nach wieder etwas zu viele Eigenfehler an! Die VBC´ler konnte ohne selber spielerisch zu überzeugen den Satz wiederrum relativ klar mit 25:16 gewinnen!

Im dritten Satz kamen Leonhard Fachberger und Julian Zeiselberger wieder zu Ihren Spielzeiten!
Die VBC´ler konnten gleich zu Beginn mit guter Block Arbeit für eine 8:3 Führung sorgen!

„Nach der Auszeit hatten wir große Schwierigkeiten unsere Angriffe zu Ende zu spielen“ – so resümierte Außenangreifer Fabian Wald.

So kam es dass es die Wolfurter bei der zweiten technischen Auszeit nur mit 2 Punkte in Rückstand waren!
Erst dann fand man wieder in die Spur und konnte schlussendlich den Satz mit 25:17 gewinnen und den 3:0 Sieg feiern!

„Glorreich war das nicht aber 3 Punkte sind 3 Punkte - wir können sicher besser!“ - so ein schlussendlich doch zufriedener Präsident Fritz Hampel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0