Erster Sieg im neuen Jahr!

Nach intensiven Trainingseinheiten stand am Sonntag den 7.1 bereits das erste Spiel am Programm. Die VBC Jungs mussten etwas ersatzgeschwächt (Fachberger, Zeiselberger sowie die 2 Nachwuchshoffnungen Mürzl und Schober waren nicht dabei) nach Tirol zur Auswärtsrunde gegen Ti-Volley reisen.
In der Hinrunde konnten die Tiroler rund um Trainer Rauchberger klar mit 3:0 besiegt werden!
    

 

Der Start verlief für den VBC allerdings diesmal alles andere als gut! Die Gastgeber konnten mit guten Servicedruck und solider Blockarbeit immer wieder gut punkten. Ergebnis war ein Zwischenstand von 11:16 aus Sicht des VBC bei der 2ten technischen Auszeit.
Die Jungs von Coach Banik Paul fanden dann zwar besser ins Spiel und konnten auf 24:24 ausgleichen. Etwas unglücklich gab man dann aber die nächsten 2 Punkte ab und die TI Volleys holten sich Satz 1.

Im zweiten Durchgang brachte man Stabilität in die Annahme und so konnte Zuspieler Michael Fritz seine Angreifer wieder besser in Szene setzen.  Auch am Block und in der Feldverteidigung konnten Erfolge verzeichnet werden. So konnte der VBC Satz 2 relativ klar mit 25:18 gewinnen.

In dieser Tonart ging es auch im dritten Durchgang weiter. Mit einigen Eigenfehlern machten es die Gastgeber den Steyrern leicht den Vorsprung stetig auszubauen. Mit 25:14 stellten die Tabellenführer auf 2.1.

„Wir konnten das Niveau von Satz 2 und 3 nicht ganz halten, vielleicht hat sich aufgrund der anstrengenden Trainingseinheiten etwas Müdigkeit eingeschlichen, dadurch wurden wir etwas ungenauer und haben dadurch wieder mehr Eigenfehler produziert, so Banik Paul.

Auch wenn Satz 4 lange ausgeglichen war konnte der VBC zur Crunch-Time nochmal zulegen und mit 25:22 holte man sich das 3:1 und die 3 Punkte gehen mit nach OÖ.

Nächstes Wochenende hat der VBC Steyr spielfrei – weiter geht es am 20.1 gegen die Hot Volleys aus Wien. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der SH Brigittenau.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0