Suche

3:0 gegen VCA Amstetten


Der VBC entführt zum Abschluss des Kalenderjahres 3 Punkte aus Amstetten

Nach den beiden Niederlagen am letzten Wochenende gegen PSV Salzburg und VC Mils war man am Samstag den 22.12 beim Tabellennachbarn Amstetten gefordert!

Coach Banik Paul musste diesmal auf Flo Mairhofer und den nach wie vor verletzten Philipp Roithinger verzichten – auch der junge Felix Mayrhofer fällt noch verletzungsbedingt aus!

Nichtsdestotrotz konnte der VBC eine schlagkräftige Truppe stellen – da Hannes Eiblwimmer ebenfalls dabei war konnte Julian Zeiselberger wieder auf die Diagonalangreifer Position wechseln!

Außenangreifer waren wie schon in den letzten Partien Kapitän Michael Pirklbauer und Schober Max.

Man startete etwas verhalten beim VBC und lag schnell mit ein paar Punkten zurück! Die Angriffe der Amstettner, vor allem über Ladner und Janotta konnten nur selten entschärft werden. Mit Fortdauer des Spiels änderte sich das aber und Block und Verteidigung des VBC feierten immer wieder Erfolge.

Trotzdem ging Satz 1 mit 24:26 an die Mannschaft von Michael Henschke.

Völlig anderes Bild im 2ten Satz. Nach furiosem Start mit guter Serviceleistung und sehr solidem Sideout-Spiel lag man aus Sicht des VBC mit 15:7 in Front.

Zuspieler Grasserbauer konnte auf Basis einer perfekten Annahme rund um Libero Haslauer seine Angreifer gekonnte einsetzen – ob über Außen, Mitte oder Diagonal  - es funktionierte in dieser Phase des Spiels alles sehr gut! Logische Konsequenz war ein deutliches 25:16 für den VBC.

Auch in den Sätzen 3 und 4 war der Beginn jeweils sehr stark und man kaufte den jungen Amstettner gleich bei den ersten Punkten die „Schneid“ ab.

Souverän gingen sowohl Durchgang 3 als auch Durchgang 4 an die Gäste ( 25:19 // 25:13 ).

Wir haben vor dem Spiel gesagt dass wir mit Spaß spielen wollen – auch der Teamspirit und die gegenseitige Hilfe am Feld waren ausschlaggebend für die gute Leistung. In den letzten Partien haben wir uns nach Punkten für den Gegner oft hängen lassen und kamen nicht mehr weg von dieser schlechten Stimmung – das war heute ganz anders und somit erklärt sich auch die gute Leistung – so ein zufriedener Trainer Banik Paul.

Auch wenn wir den ersten Satz noch abgeben mussten haben wir danach nicht aufgesteckt weil wir alle wussten dass wir hier gewinnen können - so Topscorer und Mann des Tages Julian Zeiselberger.

Hervorzuheben ist auch wieder die Leistung von Schober Max –  der zwar diesmal nicht so viele direkte Punkte beisteuern konnte  aber in der Annahme und am Block sein Können zeigte!

Auch Jonas Mürzl kam wieder zu seinem verdienten Einsatz und zeigte ebenfalls eine ansprechende Leistung!

Nach der Weihnachtspause geht es für die VBC Herren erst am 19.01 weiter – Auswärts trifft man auf die Mannschaft des TV Oberndorf!

IMPRESSUM

Vereinsadresse
UNION VBC Steyr
Rastgruberstr. 17
4451 Garsten

Unsere Hallen:

Stadthalle Steyr

HAK Steyr

Datenschutzrichtlinien

© 2020 Union VBC Steyr