Suche

Alexander Prietzel zieht es ab 2021 nach Hamburg

Ab Jänner 2021 ist der Steyrer Alexander Prietzel am Beach-Volleyball Bundesstützpunkt in Deutschland tätig.



STEYR. Der gebürtige Steyrer war zuletzt Volleyball-Bundestrainer für den deutschen Nachwuchs und lebt seit zwei Jahren in Stuttgart. Zuvor sammelte er bereits viel Erfahrung als Österreichs Damen-Beachvolleyball-Cheftrainer.

Vorbereitungen auf Olympia

Mit 1. Januar 2021 wechselt Prietzel dann nach Hamburg, wo er Bundestrainer beim Deutschen Volleyball-Verband (DVV) und dabei für Svenja Müller/Cinja Tillmann sowie Robin Sowa/Lukas Pfretzschner verantwortlich sein wird. „Mein Ziel als Cheftrainer der beiden Teams ist die Vorbereitung auf Olympia 2024 in Paris und 2028 in L.A.“, ist Prietzel motiviert. In den ersten Jahren stehe klar eine Strukturierung und Entwicklung im Vordergrund und nicht der Erfolg: „Wir haben in Hamburg ein perfektes Umfeld geschaffen, um diese Punkte umzusetzen.“

Stammverein VBC Steyr

Bereits seit 2011 ist der Steyrer als Trainer tätig und konnte damit über Jahre hinweg Erfahrung sammeln. „Alex war überall, wo er bisher war, erfolgreich. In seinem Kopf dreht sich 24/7 alles um Volleyball“, freut sich der Präsident des Steyrer VBC, Fritz Hampel, mit seinem guten Freund. Prietzel war selbst jahrelang Spieler beim VBC und ist heute noch unterstützendes Mitglied. In Deutschland ist der gebürtige Steyrer mittlerweile aber so richtig angekommen.

Mamas Küche, Freunde & Familie

„Hin und wieder fehlt mir Mamas gute Küche“, lacht Prietzel. Vor Ort in Deutschland lebt er seine Leidenschaft, wie er sagt. Was aber fehlt, sind Familie und Freunde: „Sie sind stolz auf das, was ich mache und stehen hinter mir und meiner Liebe zum Sport.“Vorbereitungen auf Olympia

Mit 1. Januar 2021 wechselt Prietzel dann nach Hamburg, wo er Bundestrainer beim Deutschen Volleyball-Verband (DVV) und dabei für Svenja Müller/Cinja Tillmann sowie Robin Sowa/Lukas Pfretzschner verantwortlich sein wird. „Mein Ziel als Cheftrainer der beiden Teams ist die Vorbereitung auf Olympia 2024 in Paris und 2028 in L.A.“, ist Prietzel motiviert. In den ersten Jahren stehe klar eine Strukturierung und Entwicklung im Vordergrund und nicht der Erfolg: „Wir haben in Hamburg ein perfektes Umfeld geschaffen, um diese Punkte umzusetzen.“

Stammverein VBC Steyr

Bereits seit 2011 ist der Steyrer als Trainer tätig und konnte damit über Jahre hinweg Erfahrung sammeln. „Alex war überall, wo er bisher war, erfolgreich. In seinem Kopf dreht sich 24/7 alles um Volleyball“, freut sich der Präsident des Steyrer VBC, Fritz Hampel, mit seinem guten Freund. Prietzel war selbst jahrelang Spieler beim VBC und ist heute noch unterstützendes Mitglied. In Deutschland ist der gebürtige Steyrer mittlerweile aber so richtig angekommen.

Mamas Küche, Freunde & Familie

„Hin und wieder fehlt mir Mamas gute Küche“, lacht Prietzel. Vor Ort in Deutschland lebt er seine Leidenschaft, wie er sagt. Was aber fehlt, sind Familie und Freunde: „Sie sind stolz auf das, was ich mache und stehen hinter mir und meiner Liebe zum Sport.“

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

U14 Burschen belegen im Viertelfinale Platz 2

Am Freitag ging die Reise nach Perg zum Viertelfinale der U14 Meisterschaft, nachdem man in der Vorrunde und Zwischenrunde jeweils den Gruppensieg feiern konnte. Drei schwierige Spiele gegen weitere K

IMPRESSUM

Vereinsadresse
UNION VBC Steyr
Rastgruberstr. 17
4451 Garsten

Unsere Hallen:

Stadthalle Steyr

HAK Steyr

© 2021 Union VBC Steyr

Datenschutzrichtlinien