IMPRESSUM

Vereinsadresse
UNION VBC Steyr
Rastgruberstr. 17
4451 Garsten

Unsere Hallen:

Stadthalle Steyr

HAK Steyr

Datenschutzrichtlinien

© 2020 Union VBC Steyr

Suche

Knapper Sieg gegen VC Wolfurt


Nach dem spielfreien Wochenende stand vor der VBC Weihnachtsfeier noch das „Kellerduell“ gegen VC Wolfurt am Programm!

Wieder musste Coach Banik Paul auf Flo Grasserbauer verzichten- für ihn übernahm Oldie Mario Kreuzberger die Rolle des Zuspielers!

Auch Philipp Roithinger, der sich beim Auswärtsspiel in Enns am Knöchel verletzt hat, wird noch einige Zeit brauchen bis er wieder am Feld stehen kann.

Von Anfang an war es, entsprechend der Tabellensituation, ein offenes Spiel mit guten Aktionen von beiden Teams! Mitte des erstens Satzes dann eine Schrecksekunde auf Seiten der Gäste – Hauptangreifer und Top Scorer Schaugg schlug unglücklich mit dem Kopf am Boden auf und zog sich eine Platzwunde zu - für ihn war der Abend gelaufen…!

Beide Mannschaften waren danach etwas unkonzentriert – der VBC holte sich dann aber schlussendlich mit 25:22 das 1:0 in Sätzen!

Anderes Bild dann im zweiten Durchgang! Die Gäste rund um Spielertrainer Jaroslaw Pizunski, der anstelle von Schaugg auf die Diagonalposition spielte, kamen immer besser ins Spiel. Dazu muss gesagt werden, dass der VBC es den Gästen in dieser Phase auch leicht machte und genügend Gastgeschenke in Form von Eigenfehlern produzierte. Schnell war auf 1:1 gestellt, 21:25 aus Sicht der Hausherren!

Der dritte Satz war ein Auf und Ab bei den Steyrern! Man erspielte sich einen Vorsprung von 3-4 Punkten und gab diesen leichtfertig aus der Hand – die Gäste waren abgezockt genug dass man dies auszunutzen wusste und knapp aber doch stellen die Wolfurter mit 24:26 auf 1:2 in Sätzen!

Auch der vierte Satz war alles andere als konstant bei den Steyrern  - allerdings konnte man diesmal den Durchgang doch klar für sich entscheiden (25:18) – somit musste ein fünfter Satz gespielt werden um den Sieger zu ermitteln.

Im Entscheidungssatz zeigte der VBC, dass es auch anders laufen hätte können und man nicht zwingend über 5 Sätze gehen hätte müssen!

Mit konzentrierter und druckvoller Serviceleistung sowie schönen Angriffen ging man schnell mit 4:0 in Führung. Zwischenzeitlich war man sogar mit 10:3 in Front  - und das ließen sich die Burschen von Coach Banik Paul dann nicht mehr nehmen – 15:10 und 2 Punkte fürs Konto in der Tabelle der 2ten Liga!

Phasenweise ganz gut, phasenweise zu viele Eigenfehler und auch in der Annahme hatten wir teilweise etwas Probleme – so kam dieses enge Spiel zu Stande! Aber es freut mich, dass wir zumindest die 2 Punkte geholt haben – so Präsident Fritz Hampel.

Nächste Woche steht am 7.12 das OÖ Cup Spiel gegen Schwertberg am Programm. In der Liga geht es erst am 15.12 und am 16.12 weiter!