IMPRESSUM

Vereinsadresse
UNION VBC Steyr
Rastgruberstr. 17
4451 Garsten

Unsere Hallen:

Stadthalle Steyr

HAK Steyr

Datenschutzrichtlinien

© 2020 Union VBC Steyr

Suche

Starker Auftritt in Oberndorf


Mit minimaler Besetzung trat man die Reise zum schweren Auswärtsspiel beim TV Oberndorf an.

Nach wie vor musste Coach Banik Paul auf Mittelblocker Hannes Eiblwimmer verzichten, auch Libero Max Haslauer, der beruflich verhindert war, war nicht mit dabei! Ebenso wird der junge Felix Mayrhofer aufgrund einer Verletzung wohl noch länger ausfallen!

So startete man das Spiel mit Pirklbauer / Schober auf den Außenpositionen, der 15-jährige Jonas Mürzl übernahm die Diagonalposition. Julian Zeiselberger und Gerald Hackl starteten als Mittelblocker! Auf einen klassischen Libero verzichtete man aufgrund der Personalknappheit!

Der erst vor kurzem von einer Knöchelverletzung zurückgekehrte Philip Roithinger war als einziger Ersatzspieler mit dabei!

In den ersten beiden Sätzen hatten die Gäste aus Steyr gegen die starken Oberndorfer nur wenig entgegenzusetzen. Aus einer stabilen Annahme konnte Zuspieler Tatra seine Angreifer immer wieder sehr gut einsetzen - am Block und in der Verteidigung fand man beim VBC wenig Zugriff!

Schnell waren die VBC Herren also mit 0:2 in Sätzen im Rückstand!

Die Steyrer zeigten aber eine tolle Moral und steckten nicht auf! Die Salzburger hingegen fühlten sich schon etwas zu sicher - hatten aber die Rechnung ohne den von da an toll aufspielenden Jonas Mürzl gemacht! Der 15-Jährige (!!!!) Jugendnationalspieler zeigte eine sehr starke Leistung und brachte die Block- und Verteidigungsreihen der Gastgeber zum Verzweifeln! Auch der zweite Jungspund im Team des VBC, Max Schober zeigte eine hervorragende Leistung sowohl in der Annahme als auch am Angriff und Service!

Bei den Salzburgern schlichen sich einige Unsicherheiten ein und ein satter Einzelblock zum Ende des Satzes von Pirklbauer Michael gegen Hauptangreifer Moser Helmut brachten das 2:1 in Sätzen!

Satz 4 war sehr spannend und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen!

Beim Stand von 25:26 aus Sicht der Oberndorfer war es wieder Pirklbauer Michael der mit dem nächsten Einzelblock gegen Helmut Moser das 2:2 in Sätzen holte!

Man mochte es kaum glauben aber die wieder einmal frisch zusammengewürfelte VBC Truppe kämpfte sich tatsächlich in den fünften Satz!

Auch dieser entscheidende Durchgang war nichts für schwache Nerven – schlussendlich setzten sich aber dann doch die Gastgeber mehr als knapp mit 15:13 durch!

„Die Mannschaft hat auch nach dem 0:2 nicht aufgegeben und wir haben einfach weitergespielt ohne uns großartige Gedanken um den Spielstand zu machen – den Punkt haben wir uns hart erkämpft , mit ein bisschen Glück wären sogar 2 Punkte möglich gewesen, so ein zufriedener Coach Banik Paul!

Nächsten Samstag kommt es zum Derby gegen Enns – Spielbeginn in der Stadthalle Steyr ist um 16:00 Uhr!